Terminvergabe unter:

Telefon: (0 92 33) 16 44

E-Mail: info@praxis-dr-holler.de

Praxiszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag:
8.00 - 12.00 Uhr | 14.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch und Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr | 13.00 - 16.00 Uhr

nach Vereinbarung

Author Archives: Klaus Schmitt

Implantate als Basis für eine Prothese


Implantate als Basis für eine Prothese – Implantate sind das ideale Hilfsmittel, um künstliche Zahnwurzeln zu platzieren, welche die Prothese aufnehmen und für einen sicheren und festen Halt sorgen.

Können Implantate die Unterkieferprothese sicher halten?

Besonders unangenehm sind Totalprothesen, die nicht gut sitzen, immer wieder Druckstellen, also Schmerzen beim Kauen verursachen und deshalb als unangenehm im Tragekomfort wahrgenommen werden.

 

Wie viele Implantate braucht der Zahnarzt, um die Komplettprothese sicher und stabil befestigen zu können?

Natürlich sind Implantate das ideale Hilfsmittel, um an Stellen künstliche Zahnwurzeln zu platzieren, welche die Unterkiefertotalprothese aufnehmen und für einen sicheren und festen Halt sorgen.
Die Festlegung, welche Lösung sowie die Anzahl der Implantate die richtige wäre, erfordert eine genaue Untersuchung der Ausgangssituation. Hat der verbliebene Kieferkamm ein ausreichendes Knochenangebot – also eine gute vorhandene knöcherne Restsubstanz, lassen sich andere Möglichkeiten planen, wenn das nicht der Fall sein sollte? In jedem Fall ist es notwendig, dass sich der Zahnarzt Ihres Vertrauens genau mit der Ausgangssituation vertraut macht und dann seine Planung entsprechend entwickelt.

 

Welche Verbesserungen für den Patienten bringt die Befestigung der Komplettprothese im Unterkiefer auf vier Implantaten?

Der Schlüsselnutzen einer solchen Möglichkeit liegt in zwei ganz zentralen Vorteilen für die Patienten:

  1. Die festsitzende Komplettprothese im Unterkiefer sorgt für eine völlig andere Kausituation. Das Gefühl, wieder jedes Essen bestellen und auch gut und besser kauen zu können, ist gerade für vorher zahnlose Patienten ein enormer Gewinn an Lebensqualität. Es ist sehr angenehm, wieder alles essen zu können, worauf man Lust hat und diese Entscheidung täglich aufs Neue treffen zu können. Diese Erfahrungen nannten vor allem Patienten aus dem Fichtelgebirge nach der durchgeführten Implantation.
  2. Das andere Lebensgefühl, das sich mit der Wiederherstellung der Kaufunktion erneut einstellt, hat die gleiche, wenn nicht weit höhere Bedeutung für Patienten. Wieder unbeschwert und ohne Hemmungen am sozialen Leben teilnehmen zu können, keine Scham mehr empfinden zu müssen, wenn man sich in der Öffentlichkeit bewegt, weil man sich sicher fühlt mit der fest sitzenden Unterkieferprothese. Das schafft ein richtig gutes neues Lebensgefühl. Diese positiven emotionalen Unterschiede sind noch bedeutender, als die wiederhergestellte Kaufunktion. Das Leben macht mit unbeschwerten sozialen Kontakten und einem guten inneren Gefühl so viel mehr Freude.

 

Welche Kosten werden bei den beiden genannten Varianten anfallen?

Implantate gehören heute zu den üblichen Möglichkeiten der Zahnmedizin. Dies gilt auch für das Fichtelgebirge mit den Orten Wunsiedel, Marktredwitz, Waldsassen, Mitterteich, Arzberg und den restlichen kleinen Gemeinden des Fichtelgebirges sowie der benachbarten Oberpfalz.
Die Krankenklassen gewähren zum Glück auch beim Setzen von Implantaten Zuschüsse, die diese Versorgung dann deutlich preiswerter machen.
Konkrete Vorstellungen über die Kosten sind leicht ermittelbar, wenn nach der Befunderhebung durch Ihren Zahnarzt eine Planung erfolgt, der Heil- und Kostenplan Ihrer Krankenkasse zugeleitet wird und dort in der Regel innerhalb von drei Wochen darüber entschieden wird, welche Anteile Ihre gesetzliche Krankenkasse übernehmen wird.
Die Zuschüsse der gesetzlichen Versicherungen schaffen in jedem Fall Entlastung in Bezug auf die Gesamtinvestition.

 

Lohnen sich Zahnzusatzversicherungen, wenn Implantate anstehen?

Eine Zahnzusatzversicherung kann vorteilhaft sein. Der beste Rat ist, hier einen Fachmann hinzuzuziehen, um im Voraus sicher abprüfen zu können, ob eine Zahnzusatzversicherung hilfreich wäre und Sinn machen würde. Eine pauschale Aussage lässt sich hier nicht treffen.

 

Sind bei diesen Versorgungen auch Ratenzahlungen möglich?

Die Zahnärzte der Praxis Dr. Holler & Kollegen haben sich darauf eingestellt, Patienten die Möglichkeit einzuräumen, sich leichter für gute Qualität entscheiden zu können. Die Praxis hat Absprachen mit einem Finanzdienstleister getroffen, der diese Ratenzahlungen in den ersten sechs Monaten sogar zinsfrei und bei längeren Ratenzahlungsplänen gegen sehr angemessene Zinsen möglich werden lässt.

Implantate und ihre Kosten


Implantate und ihre Kosten – Implantate ersetzen verlorengegangene Zähne bei der Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz.

Welche Kosten entstehen bei Implantaten in Zahnarztpraxen im Fichtelgebirge?

Implantate sind in der Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken – auch hier im Fichtelgebirge nicht. Sie ersetzen verlorengegangene Zähne bei der Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz.
Implantate sind immer das Mittel der Wahl, wenn Zähne verloren gegangen sind. Natürlich ist man dann, wenn Implantationen anstehen, besonders aufmerksam, wenn es darum geht, ob die Kosten für solche hochwertigen Versorgungen auch zum eigenen Geldbeutel passen – also, ob sie finanziell im Rahmen der vorhandenen Möglichkeit liegen.

 

Welche Kostenanteile übernimmt die gesetzliche Krankenkasse heute für Implantate?

Soviel ist schon einmal sicher: Weil die Implantation heute zu den normalen Behandlungsmöglichkeiten der modernen Zahnmedizin gehört, wird von der gesetzlichen Krankenkasse ein Festausschuss gewährt. Das entlastet die Zuzahlung bereits erheblich, weil dies früher nicht der Fall gewesen ist.
Diese Tatsache allein reduziert bereits die Zuzahlung bei Zahnersatz auf Implantate.

 

Was können Patienten tun, um für mögliche künftige Implantat-Behandlungen vorzusorgen?

Viele gesetzlich Versicherte haben inzwischen erkannt, dass über angemessene monatliche Beiträge zu Zahnzusatzversicherungen eine weitere Finanzquelle erschlossen werden kann, wenn später bei einer umfangreichen Zahnersatzversorgung auch Implantate erforderlich sein sollten. Voraussetzung ist natürlich, dass die Versorgung mit Implantaten in die Zahnzusatzversicherung mit aufgenommen wurde.
Das erleichtert die Entscheidung für den Einsatz von Implantaten sehr.

 

Sind Implantationen im Ausland oftmals nicht billiger als der hochwertige Zahnersatz hier in Deutschland?

Manchmal hört man auch, dass sogenannte Zahnkliniken im nahen Ausland die Implantation preiswerter lösen können. Macht man für sich jedoch die Gesamtrechnung auf, dann kommen die Kosten für Flüge, die Bahn oder das Auto dort hinzu und meistens ist es dann auch noch notwendig, Aufwendungen für zusätzliche Übernachtungen mit zu kalkulieren und zu bedenken. In der Summe schmilzt dann der vermeintliche Preisvorteil erheblich zusammen und es bleibt das Risiko, den Behandler, der die Implantate gesetzt hat, hier nicht in der Nähe zu haben. Das ist dann besonders ungünstig, wenn Schwierigkeiten beim Einwachsen der Implantate entstehen und somit Nachbehandlungen notwendig werden sollten.

 

Wie lässt sich dann die hohe Investition für Implantate und Zahnersatz auch bei kleineren Einkommen hier im Fichtelgebirge bewältigen?

Die ganz häufig gewählte Variante bei der Wahl für hochwertigen Zahnersatz mit Implantaten ist die durch die Zahnärzte gewährte Möglichkeit, die Investitionen für die Implantate und die hochwertige, langlebige Zahnersatz-Arbeit in bequemen Raten von 6, 12 oder 24 Monaten abtragen zu können. Diese Information ist Patienten in der Region besonders wichtig. Damit ergibt sich die Chance, sich jetzt für das Beste entscheiden zu können und in den darauffolgenden Monaten die Leistung bequem in Raten begleichen zu können.

 

Welche Möglichkeiten gibt es für Patienten aus dem Fichtelgebirge zu Implantaten auf Raten?

Die Zahnärzte der Praxis Dr. Holler & Kollegen haben sich darauf eingestellt, Patienten die Möglichkeit einzuräumen, sich leichter für gute Qualität entscheiden zu können. Die Praxis hat Absprachen mit einem Finanzdienstleister getroffen, der diese Ratenzahlungen in den ersten Monaten sogar zinsfrei und bei längeren Ratenzahlungsplänen gegen sehr angemessene Zinsen möglich werden lässt.
So werden Chancen möglich, sich für hochwertige Zahnersatzversorgungen zu passenden Monatsraten entscheiden zu können.

Implantate? Aber sicher!


Sicherheit bei Implantaten – Die Ärzte der Praxis Dr. Holler & Kollegen haben sich darauf spezialisiert Zahnimplantate einzusetzen.

Was schafft Sicherheit bei Implantaten?

Implantate sind heute aus der Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken. Und das gilt natürlich auch im Fichtelgebirge. 1,3 Millionen Implantate werden jedes Jahr aufs Neue gesetzt. Diese Eingriffe sind somit längst Routine geworden in der modernen Zahnmedizin. Dennoch bleibt oft ein „mulmiges Gefühl“ bei Patienten, wenn Implantationen anstehen.

 

Warum besteht Unsicherheit bei anstehenden Implantationen?

Ganz wenige dieser 1,3 Millionen Implantate gehen wieder verloren. Natürlich ist der überragende Anteil der eingesetzten Implantate eine wertvolle Stütze bei umfangreichen Zahnersatzmaßnahmen. Doch woher können Sie als Patientin oder Patient wissen, ob Ihre geplanten Implantate auch halten und nicht nach einiger Zeit verloren gehen?

 

Worauf sollte geachtet werden, wenn Implantationen anstehen?

  1. Die wichtigste Frage ist: Hat der implantierende Zahnarzt jahrelange oder sogar besser noch jahrzehntelange Erfahrung?
    Wer einige hundert oder mehr als tausend Implantate gesetzt hat, weiß aus Erfahrung, was er tut. Er hat alle möglichen Situationen bei der Implantation schon erlebt und kann sehr gut mit Widrigkeiten oder auch Besonderheiten bei der Implantation umgehen. Das schafft eine große Sicherheit in die Kompetenzen des Zahnarztes Ihres Vertrauens. Der Zahnarzt kennt die professionelle Vorgehensweise aus vielen vorangegangenen Implantationen und ist mit allen Situationen, die entstehen können, vertraut. Das schafft ein gutes Gefühl für die Entscheidung.
  2. Die zweite wichtige Frage lautet: Welche Qualität hat der Hersteller von Implantaten in der Vergangenheit erzielt und wie viele Studien belegen diese Qualität?
    Viele Zahnärzte in Deutschland präferieren deshalb bewährte Implantat-Systeme, z. B. ist jedes vierte in Deutschland gesetzte Implantat ein Produkt von Camlog. Ein Hersteller, der weltweit zu den profiliertesten Implantatherstellern geworden ist. Tausende von Zahnärzten vertrauen auf die geprüfte Qualität dieses Herstellers. Viele Studien belegen die Körperverträglichkeit der verwendeten Materialien. Und dies deckt sich auch mit den unmittelbaren Erfahrungen, die die Zahnärzte hier im Fichtelgebirge gemacht haben. Geprüfte Qualität hat sich in diesem sensiblen Bereich der Zahnmedizin sehr bewährt.
  3. Die dritte wichtige Fragestellung lautet: Ist ein aus Forschung, Anwendungstechnik und intensiver Schulung entwickeltes Gesamtkonzept entstanden und ist es zertifiziert?
    Verlassen Sie sich auf wissenschaftlich abgesicherte Gesamtkonzepte, die sich bewährt haben, die durch materialwissenschaftliche Studien abgesichert und überprüft worden sind und vor allem, die sich in der praktischen Anwendung bewährt haben.

 

Was ermöglicht ein hohes Maß an Sicherheit bei der Implantation?

Das Zusammenspiel von bewährten, wissenschaftlich geprüften Implantaten, die zahnärztliche Kunst Ihres Behandlers und die sorgfältige Planung vor der Implantation sorgen dafür, dass Sicherheit, Funktion und Langlebigkeit bei Implantaten möglich werden.

Die Wahl Ihres Zahnarztes ist zweifelsfrei ein ganz zentrales Sicherheitselement, wenn es darum geht, ob Sie sich gut fühlen bei anstehenden Implantationen.

Die Ärzte der Praxis Dr. Holler & Kollegen haben sich seit Jahrzehnten darauf spezialisiert, für Patienten im Fichtelgebirge und der benachbarten Oberpfalz Implantate einzusetzen, um festsitzenden, hochwertigen und attraktiven Zahnersatz möglich zu machen.
Übrigens auch dann, wenn Zähne fehlen, weil sie durch Implantate als künstliche Zahnwurzeln ersetzt werden können.
Moderne Zahnmedizin im Fichtelgebirge setzt auf Implantate, um attraktivere und funktional gute Lösungen für Patienten in Wunsiedel, Marktredwitz, Mitterteich, Arzberg, Waldsassen und im restlichen Fichtelgebirge möglich werden zu lassen.

SOLO-Prophylaxe: die Rundumbetreuung für Ihr Gebiss


Mund und Gebiss sauber halten mit der SOLO-Prophylaxe: Gebt Keimen keine Chance!

Ein saftiges Steak, ein knackiger Salat, ein leckerer Saft: Nahrung ist für unseren Körper lebenswichtig. Über sie erhalten wir Nährstoffe und Energie. Unser Essen nehmen wir über den Mund auf, die Zähne zerkleinern Bisse, bereiten sie für die Verdauung vor. So existentiell dieser Vorgang für uns ist, so wichtig ist die Pflege unseres Mundraums. Denn die Bakterien, die in unserer Mundhöhle leben, organisieren sich in einem Biofilm. Diese unsichtbare schleimige Schicht ist auf den Zähnen und dem Zahnfleisch zu finden. Hier leben auch schädliche Mikroorganismen, die Karies und Parodontitis verursachen. Unter diesem Belag sind sie geschützt und greifen Zähne und Zahnschmelz ungehindert an. Wird diese Ablagerung zu dick, ist sie sogar sichtbar: Zahnstein.

Zähneputzen mit Ergebnis: Auf die Technik kommt es an

Dieser Film sollte regelmäßig entfernt werden. Die einzige Lösung für dieses Problem ist die korrekte und sorgfältige Reinigung des Mundraums. Tägliches Zähneputzen ist dafür ein guter Ausgangspunkt. Doch damit alleine ist es nicht getan. Es kommt auch auf die Technik an! Viele Experten empfehlen sehr unterschiedliche Methoden: Wichtig ist, dass die Flächen der Zähne mit einer weichen Zahnbürste gereinigt werden, um kein Zahnfleisch weg zu putzen. Auf keinem Fall schrubben! Die passende Bürste und eine Zahnpasta mit geringen Schleifkörpern ist für jeden Einzelnen die Basis für das Reinigen der Glattflächen der Zähne. Doch trotz dieser Glattflächenreinigung, hat jede Person bestimmte Orte im Mundraum, die nur mit diesen Hilfsmitteln alleine, nicht genügend gesäubert werden. Für diese Fälle empfehlen sich weitere Hilfsmittel, die dann Sicherheit ermöglichen. Diese Hilfsmittel findet ihr bei der SOLO-Prophylaxe.

Die Zwischenräume in Blick: Mit Zahnseide und SOLO-Bürstchen zu einem gesunden Ergebnis

So verschieden der Mensch, so einzigartig ist auch sein Gebiss. Große Kauflächen, kleine Lücken: Jedes Gebiss benötigt individuelle Pflege: Allerdings die richtige. Für eng aneinander stehende, flache Zähne ist darum die Zahnseide möglicherweise eine gute Wahl. Die Anwendung bei jedem Putzen hilft sanft, Speisereste aus den Zwischenräumen zu entfernen und damit die Entstehung der Karies und der Parodontitis zu verhindern oder einzuschränken. Für die meisten Zahnzwischenräume ist die Zahnseide alleine nicht ausreichend.

Interdentale Reinigung: Für jede Lücke die passende Größe

Besonders für die großen Zwischenräume, vor allem zwischen den vorderen und den hinteren Backenzähnen reicht die Zahnseide definitiv nicht aus. Diese Flächen sind breiter und tiefer. Die Säuberung durch die Zahnseide ist so nicht ausreichend, diese Bereiche werden vernachlässigt.

 

Die Interdentalbürstchen der SOLO-Prophylaxe entfernen Speisereste zwischen den Zähnen

Zahnseide bei engen Zahnzwischenräumen, Zahnzwischenraumbürstchen bei breiten Zwischenräumen: so entfernen Sie alle Speisereste zwischen den Zähnen!

 

Schädliche Bakterien können sich dort ungehindert ansiedeln und verursachen beide Zahnerkrankungen – Karies und Parodontitis. Für diese Zahnzwischenräume ist zwingend die Nutzung von Interdentalbürsten notwendig. Kleine Bürsten, die speziell für das Saubermachen der unterschiedlich großen Zwischenräume hergestellt werden. Auch hier ist Größe nicht gleich Größe, denn es ist eine große Anzahl aller Zwischengrößen notwendig, damit gereinigt werden kann, ohne dass die Zahnfleischpapille weggeputzt wird. SOLO-STIX bieten die perfekte Möglichkeit, die unterschiedlich großen Zahnzwischenräume mit der passenden Bürste zu reinigen. Die Formate der Modelle (STIX 1-11) überlappen sich, und decken so eine große Vielfalt an Größen ab. Unterschiedliche Farbmarkierungen erleichtern auch die Zuordnung der Größen:

 

Zur SOLO-Prophylaxe gehören Zahnzwischenraumbürstchen in unterschiedlichen Größen

Zahnzwischenraumbürstchen in verschiedenen Größen: damit für jeden Zwischenraum die richtige Größe gefunden wird!

                           

 

SOLO-Prophylaxe: Technik, ordentliche Hilfsmittel und Sorgfalt: So habt ihr eine solide Rundumbetreuung für jedes Gebiss.

SOLO-Prophylaxe: Schäden verhindern!


Vertrauen ist gut, Kontrolle besser, SOLO am besten: Darum ist der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt so wichtig

 

Sorgfältige Mundhygiene beugt Zahnkrankheiten vor, sorgt für ein gutes Gefühl und ein gepflegtes Lächeln. Vor allem gilt jedoch: Sind die Zähne intakt, geht es auch dem Körper gut. Denn der Zusammenhang zwischen gesunden Zähnen und Zahnhalteapparat ist wissenschaftlich belegt. Das SOLO-Prophylaxe-Programm geht dabei einen konsequenten Weg, der die Keime in Schach hält. Auch der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt ist langfristig immer wieder notwendig. Die Untersuchungstermine ermöglichen die Früherkennung und Beobachtung von Beschwerden im Mundraum und natürlich auch eine angemessene Beratung bei der Zahnpflege. Und wirtschaftlich ist es auch nicht zu unterschätzen: Patienten, die reguläre Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen und ihren Besuch im Bonusheft dokumentieren lassen, bekommen von ihrer Krankenkasse einen höheren Zuschuss zum Zahnersatz. Das wird dann wichtig, wenn Zahnersatz notwendig wird: Einfach doppelt vorgesorgt!

 

Regelmäßige Zahnsäuberung alleine reicht nicht aus. Zahnstein, Plaque und ein bereits an Parodontose und Karies erkranktes Gebiss braucht besondere Zuwendung. Da kommt dann die professionelle Zahnreinigung (PZR) ins Spiel.

 

Vorsorge ist die beste Verteidigung: Gute Gesundheit dank SOLO-Prophylaxe

 

Jeder Zahnarzt bietet eigene vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung und zur Behandlung von Zahnerkrankungen an. Diese sogenannte Prophylaxe ist kein geschützter Begriff und gestaltet sich je nach Praxis unterschiedlich. Viele Zahnärzte verstehen darunter hauptsächlich die PZR (Professionelle Zahnreinigung). Die setzt da an, wo die häusliche Zahnpflege an ihre Grenzen stößt. Abhilfe schafft hier die professionelle Zahnreinigung. Ein Profi macht das Gebiss besonders an den Stellen komplett sauber, an die kein Patient mit einer herkömmlichen Zahnbürste herankommt. Diese professionelle Reinigung schafft Sicherheit für einige Monate. Das ist wichtig, denn Ihre Zähne und Zahnfleisch benötigen eine allumfassende regelmäßige Betreuung. Nach der Zahnreinigung ist vor der Zahnreinigung. Diese Pflege muss regelmäßig wiederholt werden, um ein hohes Maß an Sicherheit erreichen zu können.

 

Weil jeder einzelne Zahn zählt: Individual-Pflege der Zahnzwischenräume als wichtigstes Mittel gegen Erkrankungen

 

Infektionen des Kauapparates verhindern – das macht heute moderne Zahnheilkunde aus. Die SOLO-Prophylaxe ist ein konsequentes Konzept, um Zähne gesund zu erhalten. Das SOLO-Konzept sieht vor: Einmal am Tag die Zähne so zu reinigen, dass alle kritischen Stellen  – insbesondere die Zahnzwischenräume mit dafür geeigneten SOLOStix gereinigt werden. Der Name SOLO ist ein ganz spezielles Programm für die Prophylaxe.

Die Zahnbürste nehmen, Zahnpasta auftragen und mehrere Zähne gleichzeitig bürsten: Das ist die Routine, der die meisten Personen folgen. Anders als bei diesem Ablauf wird beim SOLO-Konzept jeder Zahn einzeln mit einer speziellen Bürste gereinigt, die die Bakterien an dem Zahnfleischrand schonend entfernt, ohne das Zahnfleisch wegzuputzen und damit dann Heiß-Kalt-Empfindlichkeiten auszulösen. Zusätzlich werden mithilfe von SOLO-STIX, speziellen und individuell ausgemessenen Interdentalbürsten, alle Zahnzwischenräume gereinigt. Der korrekte Reinigungserfolg kann dabei selbst mit der Zunge überprüft werden. Anfänglich blutende Zahnzwischenräume zeigen nach einigen Tagen keine Blutungsstellen mehr. Bei der professionellen SOLO-Prophylaxe wird das Ergebnis überprüft und immer wieder in Schritten verbessert.

 

 

SOLO-Prophylaxe hält die Keime in Schach!

Putzen Sie so Ihre Zähne? Bei der SOLO-Prophylaxe wird jeder Zahn einzeln geputzt und die Zahnzwischenräume auch!

 

Die SOLO-Prophylaxe als ganzheitliches Reinigungsprogramm

 

Vorteile dieser Methode: Zahnmedizinische Krankheiten, wie Parodontose und Karies, haben so keine Chance. Keine Löcher, kein Zahnstein, kein Zahnfleischbluten und kein Zahnfleischrückgang.

SOLO-Folgesitzungen dienen der Überwachung des Hygienezustandes im Mund und der Reinigung von schwerzugänglichen Bereichen und runden die Pflege zuhause so ab. Die SOLO-Prophylaxe wird von zertifizierten Zahnarztpraxen durchgeführt, die die Methode beherrschen, die sorgfältige Beratung anhand von speziellen Beratungskonzepten durchführen, damit jeder Patient verstehen kann, auf was es ankommt.

 

Die SOLO-Prophylaxe ist ein Lern-und professionelles Reinigungsprogramm und ein geschützter Begriff: Zahnarztpraxen, die dieses Konzept anbieten, folgen den gleichen Abläufen, nutzen die gleichen Hilfsmittel landesweit und ermöglichen so eine einheitliche Behandlung aller Patienten. Denn, warum reparieren, wenn man doch Schäden verhindern kann?

.

Zahngesundheit gleich Gesundheit für den ganzen Körper!


Zahngesundheit und Gesamtgesundheit werden erreicht, wenn die Bakterien in der Mundhöhle in Schach gehalten werden.

Schädlinge im Mundraum – kranker Körper: So hängen Zahnpflege, Zahngesundheit und Gesamtgesundheit zusammen

 

In unserem Mund gibt es mehr Bakterien als Menschen auf der Erde! Auf Zähnen, Zahnfleisch, Gaumen, Zunge und im Speichel tummeln sich mehrere Milliarden dieser Mikroorganismen und bilden unsere Mundflora. Die meisten sind ungefährlich, helfen sogar bei der Verdauung. Sie schützen vor Infektionen und halten Krankheitserreger in Schach. Gerät dieses Verhältnis aber aus dem Gleichgewicht, betrifft das unser ganzes Wohlbefinden. Keimkontrolle ist das Stichwort für Zahngesundheit.

 

Falsche oder unausgewogene Ernährung, nicht ausreichende Zahnpflege, Rauchen und Medikamente stärken krankmachende Bakterien. Auch Viren oder Pilze auf Zahnprothesen können die Mundgesundheit und Zahngesundheit stark beeinflussen, das Immunsystem schwächen, und in unserem Blutkreislauf gelangen. Wie genau das vor sich geht, zeigen wir anhand zweier bekannter Beispiele: Karies und Parodontitis sind weit verbreitet und nach wie vor sehr unterschätzte Krankheiten. Das liegt vor allem in dem Verlauf der Erkrankungen selbst.

 

Karies: Fäule am Zahn und Bakterien in der Blutbahn

 

Ob genetisch bedingt, durch zuckerhaltige Ernährung oder falscher Zahnreinigung begünstigt: Die sogenannte Zahnfäule ist ansteckend. Bestimmte Bakterien lassen sich auf der Zahnoberfläche nieder und verstoffwechseln Bestandteile aus dem Essen. Als Produkt entsteht Säure, die den Zahnschmelz angreift und so zum Abbau des Zahnes beiträgt. Das Gemeine: Erst wenn das Zahnbein und die darin liegenden Nerven angegriffen werden, tut es weh ­- darum wird die Karies oft erst spät entdeckt. Was bedeutet das? Ein kaputter Zahn sondert pausenlos Giftstoffe in den Kreislauf ab, sodass das Immunsystem dauernd arbeiten muss. Auf Dauer schwächt das die allgemeinen Abwehrkräfte. Im Bereich der Zahnwurzeln kann es zu großen Ansammlungen von Bakterien kommen. Diese werden in den Blutkreislauf geschwemmt und können im schlimmsten Fall auch Herzinfarkte, Schlaganfälle und auch Diabetes auslösen.

 

Wenn die Zähne nicht mehr halten: Alles locker dank Parodontitis

 

Auch die Parodontitis oder Parodontose ist schleichend und anfangs schmerzlos. Sie ist eine bakteriell bedingte Infektion, die unbehandelt die nicht umkehrbare Zerstörung von Teilen des Zahnerhalteapparates, wie dem Bindegewebe und dem Knochen auslöst. Die Ansammlung von bakteriellem Plaque auf den Zahnoberflächen führt zur Entzündung des Zahnfleischs. Als körpereigene Reaktion zieht sich das Zahnfleisch zurück, es entstehen Taschen zwischen dem Zahn und dem Gewebeumfeld. Dort sammeln sich dann die Bakterien, greifen das Knochengerüst an, führen zum Abbau des Knochens und der Lockerung der Zähne. Stoppt man diesen Prozess nicht frühzeitig, kann sich die Lockerung so stark fortsetzen, dass die Zähne ausfallen. Mögliche weitere Folgen: Ebenfalls ein erhöhtes Risiko, dass Giftstoffe in den Körper gelangen mit der Folge, dass die oben bereits genannten allgemeinen Gesundheitsrisiken verstärkt werden

Vorsorgen statt das Nachsehen haben: Sorgfältige Zahnreinigung als sicherste Maßnahme für Zahngesundheit

 

Die Wichtigkeit von Zahngesundheit durch Keimkontrolle in der Mundhöhle sollte jedem Menschen bewusst sein. Nur Zähneputzen alleine ist nicht ganz ausreichend. Halbjährliche Besuche beim Arzt, die passende Pflege der Zähne und vor allem das richtige Putzen der Zahnzwischenräume sind die zwingende Voraussetzungen für eine gesunde Mundhygiene. Jede Zahnkonstellationen erfordert den Einsatz von Zahnzwischenraumbürstchen und von speziellen Einbüschelbürstchen, die die Zahnpflege erst komplett machen, Wie diese helfen und funktionieren, kann man hier  nachlesen.

Den schädlichen Bakterien Zähne zeigen: Denn frühzeitiges Handeln ist die beste Verteidigung der Zahngesundheit!